Termine

Feb 6 um 20:00 Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Tom Franke, Armin Siebert, Mark Chaet (Violine). Musikalische Lesung. Filmvorführung ab 20:00 Uhr – GROSSES HAUS Mark Chaet lebt seit ca. 20 Jahren in Berlin. Geboren wurde er in der Ostukraine, in Kramatorsk, eine Industriestadt auf ukrainischer Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte Mark Chaet am Konservatorium die Geige. Im Angesicht des Krieges kehrt er im April 2015 erstmals in seine Heimat zurück, erfährt im Gespräch mit Freunden und Kollegen menschliche, politische und kulturelle Wirklichkeiten. Eine Reise ins Zentrum des Krieges. Eine Reise an die Grenzen westlicher Klischees und medialer Realität. Eine Reise ins Innere der[...]
Mrz 29 um 18:00 – 20:00 METROPOLIS Filmtheater im Hbf
Im Frühjahr 2015 entstand dieser Dokumentarfilm in der Ostukraine. Er folgt den Spuren des heute in Berlin lebenden Geigers und Komponisten Mark Chaet. Der Musiker wurde in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des heutigen Konfliktgebietes geboren und hat in Donezk am Konservatorium Violine studiert. Auf seiner Reise erlebt Mark Chaet in Gesprächen mit Verwandten und Freunden deren Alltag in einem Bürgerkrieg – mitten in Europa. Jenseits politischer Statements und medialer Verkürzung zeigt der Film die Menschen mit ihren unterschiedlichen Meinungen, Hoffnungen und Ängsten auf beiden Seiten der Front. In Donezk erlebte der Film im Mai 2016 seine Welturaufführung. Es ist[...]
Mrz 30 um 19:30 – 21:30 Ev. Stadtakademie Westring
Einen Grenzgang unternahmen im April 2015 der Kameramann Tom Franke und der aus dem Donbass stammende Komponist und Geiger Mark Chaet. Dokument dieser Reise auf den Spuren des Musikers Mark Chaet von Kramatorsk nach Donezk ist nicht nur der am Tag zuvor (29.03.2017) im Kino Metropolis aufgeführten Film „Partitur des Krieges“, sondern auch das von Tom Franke während der Reise geführte Tagebuch. Aus ihm wird der Autor, begleitet von Mark Chaet auf der Geige, lesen. – Ein Höhepunkt werden die aktuellen Berichte der Gäste aus Donezk sein. Die Bochum-Donezk Gesellschaft hat mit ihrer 30-jährigen gemeinsamen Arbeit und ihrem bürgerschaftlichen Engagement[...]
Mrz 30 um 19:30 – 21:30 Ev. Stadtakademie Westring
Einen Grenzgang unternahmen im April 2015 der Kameramann Tom Franke und der aus dem Donbass stammende Komponist und Geiger Mark Chaet. Dokument dieser Reise auf den Spuren des Musikers Mark Chaet von Kramatorsk nach Donezk ist nicht nur der am Tag zuvor (29.03.2017) im Kino Metropolis aufgeführten Film „Partitur des Krieges“, sondern auch das von Tom Franke während der Reise geführte Tagebuch. Aus ihm wird der Autor, begleitet von Mark Chaet auf der Geige, lesen. – Ein Höhepunkt werden die aktuellen Berichte der Gäste aus Donezk sein. Die Bochum-Donezk Gesellschaft hat mit ihrer 30-jährigen gemeinsamen Arbeit und ihrem bürgerschaftlichen Engagement[...]
Apr 21 um 20:15 – 23:15 UNION FILMTHEATER Friedrichshagen
Mark Chaet lebt seit über 20 Jahren in Berlin. Geboren wurde er in der Ostukraine, in Kramatorsk, eine Industriestadt auf ukrainischer Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte Mark Chaet am Konservatorium das Geigenfach. Im Angesicht des Krieges kehrt er im April 2015 erstmals in seine Heimat zurück, erfährt im Gespräch mit Freunden und Kollegen menschliche, politische und kulturelle Wirklichkeiten. Eine Reise ins Zentrum des Krieges. Eine Reise ins Innere der eigenen Vergangenheit und menschlicher Würde. Die Lesung Der Regisseur Tom Franke verfasste täglich seine ganz persönlichen Notizen, um Verwandten, Freunden und Kollegen in Deutschland von der[...]
Sep 12 um 20:00 OFF Broadway
Im Frühjahr 2015 bereisten der Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte am Konservatorium Violine. In intensiven Gesprächen mit Verwandten und Freunden erlebt Mark Chaet den[...]
Sep 16 um 19:30 Theater am Leibnizplatz
Im Frühjahr 2015 bereisten der Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte am Konservatorium Violine. In intensiven Gesprächen mit Verwandten und Freunden erlebt Mark Chaet den[...]
Sep 22 um 20:00 Saalgärten Rudolstadt
Im Frühjahr 2015 bereisten der aus Saalfeld stammende Dokumentarfilm-Regisseur Tom Franke, der Autor Armin Siebert, der Tontechniker Karsten Gläser und der Musiker Mark Chaet die Ostukraine. Der Geiger und Komponist Mark Chaet lebt heute in Berlin. Vor über 20 Jahren verließ er seine Heimat – die Ostukraine. Vor dem Hintergrund des Krieges kehrt er erstmals zurück. Entstanden ist ein einfühlsamer Dokumentarfilm, der sich auf die biografischen Wurzeln Mark Chaets begibt. Geboren wurde der Musiker in Kramatorsk, auf der ukrainischen Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte am Konservatorium Violine. In intensiven Gesprächen mit Verwandten und Freunden erlebt[...]